## CONTENT ##
Anzeige
Veranstaltungen

Wieder durch die Altstadt schlendern

Am 18. April findet in Beilstein nach zwei Jahren Pause wieder der Ostermontagsmarkt statt

Zuckerwatte essen, mit alten Bekannten plaudern und einfach mal durch die Stadt bummeln – das gehört zum Ostermontagsmarkt in Beilstein. Fotos: Archiv/Ralf Poller/Avanti

16.04.2022

Am Montag findet rund um die Alte Kelter in Beilstein der Ostermontagsmarkt statt. Neben rund 100 Krämern finden die Besucher auch zahlreiche ansässige Einzelhändler, die am Feiertag ihre Türen öffnen. Foto: Archiv/Avanti/Ralf Poller

Reisebüro Rode

Durch die Gassen spazieren, mit alten Bekannten ein Schwätzchen halten und gemütlich einkaufen – dieses Szenario hat in den vergangenen zwei Jahren vielen Menschen gefehlt. Doch ein Stück der alten Normalität bringt der Ostermontagsmarkt am 18. April in Beilstein zurück. Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause findet am Montag der Krämermarkt mit verkaufsoffenem Feiertag rundum die Alte Kelter in der Gartenstraße, dem Birkenweg sowie in der Kelterstraße und auf dem Kelterplatz statt.

Autohaus Mayer

VIELE HÄNDLER ÖFFNEN IHRE TÜREN

„Die Information, dass der Markt stattfinden kann, kam ziemlich kurzfristig“, sagt Harald Mayer vom Autohaus Mayer in Beilstein. Er ist Vorstand vom Handels- und Gewerbeverein und organisiert die Teilnahme der ansässigen Einzelhändler. Bis Redaktionsschluss war noch nicht klar, welche Händler am verkaufsoffenen Montag teilnehmen werden. Aber Harald Mayer weiß: „Jeder wird versuchen, dabei zu sein.“ Der Ostermontagsmarkt sei ein Anziehungspunkt, der für die Gemeinde enorm wichtig ist.

Neben dem verkaufsoffenen Ostermontag findet von 8 bis 18 Uhr der Krämermarkt statt. Hier finden Beilsteiner und Besucher zahlreiche Angebote: Von Textilwaren und Gebrauchsartikeln für den Haushalt, über Töpferwaren, Gewürze, Modeschmuck bis zu den obligatorischen gebrannten Mandeln und Zuckerwatte wird von den rund 100 Händlern vieles geboten.

EINER DER ERSTEN MÄRKTE DER REGION

„Ich freue mich, dass wir einer der ersten Märkte in der Region sein werden“, so Mayer. „Endlich wieder rauskommen, sich treffen und unterhalten“, sagt Harald Mayer. Das habe in den letzten Jahren sehr gefehlt. Die Hoffnung, dass der Markt gut besucht sein wird, ist groß. Nicht nur bei ihm, sondern auch auf Seite der Kommune. „Wir erwarten sehr viele Gäste“, bestätigt Bettina Deyhle vom Ordnungsamt der Stadt. „Normalerweise war das Besucheraufkommen immer sehr hoch, das wird dieses Jahr sicherlich auch wieder so sein.“ Nach der langen Zeit des Verzichts würden sich die Menschen freuen, wieder etwas unternehmen zu können.

KLEINE STADT MIT VIEL DRUMHERUM

Dafür eignet sich Beilstein perfekt: Die kleine Stadt hat viel zu bieten. „Wir haben einen schönen alten Ortskern, viele Winzer mit guten Weinen und dementsprechend auch einige Besenwirtschaften“, so Deyhle.

Außerdem liegt die Kommune am Fuße der Löwensteiner Berge – die Region ist fabelhaft geeignet, um zu wandern, die Ruhe zu genießen und zu entspannen. Der Ostermontagsmarkt ist also ein optimales Ereignis, um nach Beilstein zu kommen und die Stadt kennenzulernen und sich hier eine schöne Zeit zu machen. red

INFO

Ostermontagsmarkt Beilstein

Was?
Krämermarkt und verkaufsoffener Feiertag, Jazz-Konzert mit den Long-John-Foxes

Wann?
Krämermarkt von 8 bis 18 Uhr
Verkaufsoffener Feiertag von 12 bis 17 Uhr
Jazz-Konzert ab 11.30 Uhr

Wo?
Rund um die alte Kelter: Gartenstraße, Birkenweg, Kelterstraße und Kelterplatz